Klinik Vincentinum
Abteilung für Phlebologie und Venenchirurgie

Sekretariat - Anmeldung

T 0821 3167-300
phlebologie@klinik-vincentinum.de

Oberflächliche Venenthrombose (OVT)

Bei einer OVT hat sich eine Vene des oberflächlichen Beinvenensystems aufgrund eines Blutgerinnsels (Thrombus) verschließen und entzünden können. Sie zeigt sich als roter Strich unter der Haut und löst brennenden, stechenden Schmerz aus. In den meisten Fällen ist eine Krampfader betroffen.

Eine Thrombose entsteht durch einen verlangsamten Blutfluss, der häufig durch geschwächte Venenklappen und/oder Venenwände in einer Krampfader verursacht wird. Die OVT kann sich relativ schnell zu einer Tiefen Beinvenenthrombose (TVT) entwickeln, die wiederum eine Lungenembolie verursachen kann. Daher ist eine frühe Erkennung und Behandlung einer OVT wichtig.

OVT behandeln

Eine OVT behandelt man zunächst konservativ durch Kühlung, Kompressionstherapie und Blutverdünnung. Wenn die OVT in einer Krampfader liegt, empfiehlt sich die Entfernung der Krampfader durch eine Krossektomie und ein Venenstripping oder eine Phlebektomie.

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie einen Venentermin* unter

T 0821 3167-300
phlebologie@klinik-vincentinum.de

* Die Sprechstundentermine für gesetzlich Versicherte finden in unserem MVZ, dem Diagnostischen Zentrum am Vincentinum statt.

Weitere Krankheitsbilder und Diagnostik

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.