Klinik Vincentinum
Franziskanergasse 12
86152 Augsburg

T 0821 3167-0
F 0821 3167-229

info@klinik-vincentinum.de

 

* gemäß § 115a SGB V

Geschichte der Klinik Vincentinum

Vor knapp 120 Jahre eröffneten die Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul die Klinik Vincentinum mit 50 Betten und den Fachrichtungen Augenheilkunde, Chirurgie, Gynäkologie und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Heute hat die Klinik Vincentinum 248 stationäre Betten und 48 Plätze in der Tagesklinik und ist ein nicht wegzudenkender Bestandteil der Kliniklandschaft in Augsburg und Umgebung. Mit den Disziplinen Augenheilkunde, Chirurgie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Innere Medizin, Orthopädie und Venenchirurgie deckt sie die wichtigen medizinischen Bereiche der Grundversorgung ab. Über 80 renommierte Ärzte und Belegärzte sowie rund 450 Mitarbeiter in Pflege, Verwaltung, Technik, Reinigung und Versorgung kümmern sich jährlich um etwa 20.000 stationäre und ambulante Patienten.

Historische Entwicklung

1890
Die Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul erwerben das Grundstück

1892
Das St. Vinzenz Pensionat wird in Betrieb genommen

1904
Eröffnung der Klinik mit 50 Betten und den Fachrichtungen Chirurgie, Gynäkologie,
Augen und HNO

1927
Erweiterung um 50 Betten und Einführung der Orthopädie

1934
Vergrößerung der Klinik auf 190 Betten

1944
Mehrfach starke Beschädigung der Klinik durch Bombenangriffe;
dennoch Weiterbetrieb der Klinik, zunächst im Notbetrieb

1976
Einweihung des jetzigen Zentralbaus und Erweiterung der Bettenzahl auf 248

1999
Fertigstellung des Klinik-Neubaus und Beginn der Sanierung des Zentralbaus;
Bau des Ärztehauses und der KVB-Bereitschaftspraxis

2000
Gesamteinweihung

2004
Hundertjähriges Bestehen der Klinik Vincentinum

2010
Einstieg als Gesellschafterin des Diagnostischen Zentrums,
Aufbau und Inbetriebnahme von CT und MRT

2014
Neubau eines Gesundheitszentrums

2015
Erweiterung zum Gesundheitspark Vincentinum

2017
Die Artemed Gruppe wird neuer Träger  des Gesundheitsparks und der Klinik Vincentinum mit ihren Tochtergesellschaften.

Vinzentinische Werte

Geistiger Gründervater der Barmherzigen Schwestern und Patron der Klinik Vincentinum ist der Heilige Vinzenz von Paul, ein französischer Priester, der Mitte des 17. Jahrhunderts mit Louise von Marillac einen Frauenorden gründete, um den Hilfsbedürftigen und Notleidenden zu helfen. Nach dem Motto "Liebe sei Tat" wirken bis heute die Barmherzigen Schwestern in der ganzen Welt und auch in der Klinik Vincentinum folgen wir - trotz weltlichem Träger - der Überzeugung, dass Patientenversorgung nur mit Nächstenliebe und Wertschätzung geht.

Zum 350. Todestag des heiligen Vinzenz von Paul wurde 2010 der Vinzenz-Pfad auf dem Klinik-Gelände errichtet. Der Pfad macht die Leitsätze des Hl. Vinzenz von Paul für Mitarbeiter, Patienten und Besucher lebendig und erlebbar. Auf neun Stationen können Interessierte das Leben und Wirken des Heiligen, seine Werte und Worte sowie das Leitbild der Klinik entdecken. Zudem berichten Mitarbeiter, was Vinzenz von Paul in ihrem Leben für eine Rolle spielt.

Über uns

Weiterführende Informationen