Unsere Diagnosemethoden

Venenleiden wie Krampfadern (Varizen) und Besenreiser werden von außen per Ultraschall (Doppler-Sonographie und Farbkodierte Duplexsonographie) oder per Infrarot (Licht-Reflexions-Rheographie LRR) diagnostiziert. Die Untersuchung ist für Patienten völlig schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten.

Der Arzt stellt dabei fest, ob in den Beinvenen der Rücktransport des Blutes zum Herzen normal funktioniert oder ob eine venöse Erkrankung vorliegt. Wenn die Venenklappen nicht mehr richtig schließen und/oder die Venen erweitert sind, dann kommt es zu verschiedenen Typen von Krampfadern und Besenreisern. Abhängig von der Diagnose wird die geeignetste Therapiemethode ausgewählt.

Doppler-Sonographie

Mit Hilfe dieser Ultraschalluntersuchung kann der Blutfluss in den Venen gemessen und dynamisch dargestellt werden. Die Ultraschallwellen werden abhängig von der Bewegung der Blutzellen mit veränderter Frequenz reflektiert. Aufgrund der Strömungsgeräusche kann der Arzt Rückschlüsse auf die Funktionsfähigkeit der Venen und Venenklappen treffen.

Farbkodierte Duplexsonographie

Diese Ultraschall-Methode gilt als Goldstandard in der phlebologischen Diagnostik und kombiniert ein zweidimensionales Sonogramm mit einer flächenhaften, farbcodierten Darstellung. Dies ermöglicht die genaue Darstellung des Gefäßsystems und der Strömungsverhältnisse (Richtung und Geschwindigkeit) in Venen und Arterien, ohne ein Kontrastmittel zu verwenden. So können verschiedene Krampfadertypen, Venenklappenschäden oder Thrombosen diagnostiziert werden.

Licht-Reflexions-Rheographie LRR

Mit dieser Infrarot-basierten Methode wird der venöse Blutfluss in den Beinen bei Bewegung gemessen. Die Bewegung aktiviert die Muskelpumpe, die den Blutfluss unterstützt und das Blut aus dem Venenabschnitt pumpt. In der Bewegungspause füllt sich dieser wieder. Da das Infrarotlicht besonders gut von den roten Blutkörperchen absorbiert wird, lässt sich feststellen, wie lange das Wiederauffüllen der untersuchten Venenabschnitte dauert. Hieraus lassen sich wiederum Rückschlüsse über Schäden an den Venenwänden und Venenklappen ziehen.

Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie einen Venentermin* unter

T 0821 3167-300
phlebologie@klinik-vincentinum.de

* gemäß § 115a SGB V

Krankheitsbilder und Venenselbsttest

Weiterführende Informationen

Klinik Vincentinum
Abteilung für Phlebologie und Venenchirurgie

Sekretariat - Anmeldung

T 0821 3167-300
phlebologie@klinik-vincentinum.de

 

* gemäß § 115a SGB V

Klinik Vincentinum
Franziskanergasse 12
86152 Augsburg

T 0821 3167-0
F 0821 3167-229

info@klinik-vincentinum.de

Klinik Vincentinum
Abteilung für Phlebologie und Venenchirurgie

Sekretariat - Anmeldung

T 0821 3167-300
phlebologie@klinik-vincentinum.de

 

* gemäß § 115a SGB V

Klinik Vincentinum
Franziskanergasse 12
86152 Augsburg

T 0821 3167-0
F 0821 3167-229

info@klinik-vincentinum.de

 

* gemäß § 115a SGB V

Klinik Vincentinum
Abteilung für Phlebologie und Venenchirurgie

Sekretariat - Anmeldung

T 0821 3167-300
phlebologie@klinik-vincentinum.de

 

* gemäß § 115a SGB V

Klinik Vincentinum
Franziskanergasse 12
86152 Augsburg

T 0821 3167-0
F 0821 3167-229

info@klinik-vincentinum.de

 

* gemäß § 115a SGB V